Gebühren (ab 1.1.2018)

Als Gebühr werden erhoben für


  • Restmüllgefäß 60 l: 14,95 Euro / Monat bei zweiwöchentlicher Entleerung
  • Restmüllgefäß 120 l: 29,90 Euro / Monat bei zweiwöchentlicher Entleerung
  • Restmüllgefäß 240 l: 59,80 Euro/ Monat bei zweiwöchentlicher Entleerung
  • Großraum-Restmüllgefäß 1,1 cbm: 274,10 Euro/ Monat bei wöchentlicher Entleerung
  • Blomüllgefäß 60 l: 4,30 Euro/Monat bei wöchentlicher Entleerung

Müllsäcke zur Aufnahme des Mehrbedarfs von Restmüll mit einem Fassungsvermögen von 60 - 70 l sind bei den Verbandsmitgliedern zum Preis von 3,50 €/Stück erhältlich.

Wegfall der teilweisen Befreiung für Restmüll ab 01.01.2018 (§ 5 a der Abfallwirtschaftssatzung des MZVO)

Die Verbandsversammlung des MZVO, als oberstes Beschlussorgan, die sich aus Vertretern von allen Kommunen des Odenwaldkreises zusammensetzt, hat in ihrer Sitzung am 30.01.2017 einstimmig den Wegfall der teilweisen Befreiung von Restmüll nach § 5 a) der Abfallwirtschaftssatzung des MZVO ab dem 01.01.2018 beschlossen. Als Schlussfolgerung hieraus sind die seither teilweise befreiten Grundstücke durch die Zuteilung des kleinsten Müllgefäßes an die Abfallentsorgung anzuschließen.

Eine entsprechende aus diesem Beschluss resultierende Satzungsänderung hat die hiermit beauftragte Verbandsverwaltung daher erarbeitet, die in der Sitzung der Verbandsversammlung des MZVO am 12.12.2017 beschlossen werden soll.